Giftige Blätter, Samen und Früchte rechtzeitig entfernen, um Vergiftungen bei Pferden zu verhindern

Bäume gehören zur Landschaft und bieten den Pferden auf Anwesen und Weiden Schutz vor Sonne, Wind und Regen. Wie schön und nützlich sie auch sind, sie können auch gefährlich sein, da es Arten gibt, die giftig sind und bei Pferden schwere Krankheiten auslösen können. Es können die Blätter sein, aber auch die Samen oder Früchte gewisser Bäume, die für Pferde gefährlich sind. Besonders zu bestimmten Jahreszeiten, wenn die Bäume ihre Blätter, Samen und Früchte abwerfen, ist die Gefahr groß, dass Pferde davon fressen und giftige Substanzen aufnehmen.

Manchmal werden Vergiftungen nicht schnell genug erkannt und rechtzeitig behandelt. Da bei einer Vergiftung jede Sekunde zählt, ist Vorbeugen buchstäblich besser als Heilen. Es ist daher das Beste, schädliche Blätter, Früchte und Samen immer schnell zu entfernen, um Gefahren zu vermeiden.

Besonders giftige Bäume und Samen sind unter anderem: Eibe, Buchsbaum und Ahorn (es besteht ein Zusammenhang zwischen Ahorn und der Muskelkrankheit atypische Myopathie). Aber auch: Buche, Goldregen, Eiche, Schwarznuss und Rhododendron.

Mit den Saugwagen von TRILO können schädliche Blätter, Samen und Früchte schnell und einfach entfernt werden. Sie werden in einem Arbeitsgang aufgekehrt und aufgesaugt. Mit einem optionalen Handschlauch kann man Material von schwer zugänglichen Stellen aufsaugen. Die Saugwagen von TRILO sind multifunktional und können durch einen Wechsel der Arbeitswalze für verschiedene Aufgaben eingesetzt werden. Das komplette Angebot an TRILO-Maschinen finden Sie unter „TRILO für Pferderennbahnen und Gestüte“.

 

TRILO - Vanmac BV © 2019