Staub- und Lärmminderung

Filterarten

Die auf der Oberseite eines Saugwagens ausgeblasene Luft kann gelenkt und gefiltert werden. Es sind verschiedene Arten von Filtern erhältlich: ein Abdecknetz, ein flaches Metallgitter oder ein Metallgitter mit einem zusätzlichen Profil. Eine optionale Abdeckplane oder eine feste Staubkappe mit einer Öffnung auf der Rückseite steuern die ausgeblasene Luft nach hinten und verhindern Regeneintritt.

Das flache Metallgitter hat 1 x 1 cm große Öffnungen, erzeugt sehr wenig Luftwiderstand und sorgt für eine große Saugkraft. Kleinere Teilchen wie kleine Grasreste oder Teile von Blättern werden noch durchgelassen.

Das Gitter mit zusätzlichem Profil und 1 x 1 cm großen Öffnungen hat eine spezielle Zickzackstruktur, was für eine größere Filteroberfläche sorgt. So können kleinere Teilchen besser gefiltert werden.

Das feinmaschige Abdecknetz mit nur 3 mm großen Öffnungen filtert die meisten Kleinteile. Ein Abdecknetz erzeugt mehr Luftwiderstand und muss etwas öfter gereinigt werden.

 

Befestigung: fest oder wechselbar

Ein fester Filter ist geeignet, wenn der Filter während der Arbeit nicht schnell schmutzig wird und daher auch nicht häufig gereinigt werden muss. Der Filter kann nicht leicht zu Reinigungszwecken abmontiert werden.

Wenn der Filter oft gereinigt werden muss oder wenn aufgrund unterschiedlicher Arbeitsbedingungen verschiedene Filterarten benötigt werden, sind wechselbare Filter empfehlenswert. Sie können damit schnell und einfach den richtigen Filter für Ihre Arbeiten einsetzen. Da sie leicht abmontiert werden können, können die Filter auch leicht gereinigt werden. Auf einem wechselbaren Filtersystem wird immer auch eine Staubkappe montiert.

 

Staubkappe (S8–S20)

Es kann eine Staubkappe montiert werden, um den Luftstrom nach hinten zu lenken und die Staubemission oberhalb der Filteroberfläche zu reduzieren. Die Verwendung der (doppelwandigen) Staubkappe verringert auch wesentlich die Geräuschemission der Maschine.

 

Abdeckplane (S3–S4)

Auf den kleineren Saugwagen kann optional eine Abdeckplane montiert werden, die den Luftstrom nach hinten lenkt und die Geräuschemission reduziert.

Staubminderung durch Wassernebel

Zur Vorbeugung von Feinstaubemissionen kann eine kleine Menge Wasser auf das Gebläsegehäuse gesprüht werden. Dies führt dazu, dass die Staubpartikel an größeren Materialien anhaften, wodurch sie nicht in die Luft gelangen. Der 200 Liter fassende Wassertank kann mit Leitungswasser gefüllt werden und ist mit einem Messgerät vorne auf der Maschine ausgerüstet. Das Vernebeln des Wassers wird von der Fahrerkabine aus gesteuert.

Watertank waterinjectie

 

TRILO - Vanmac BV © 2019